Meine Worte zu Corona

internet 1028794 1280

Image by Peggy und Marco Lachmann-Anke from Pixabay

 

Ich möchte eine paar persönliche Worte angesichts der außergewöhnlichen Umstände loswerden.

Wir haben eine Verantwortung, die wir noch "nicht" akzeptiert haben. Diese Verantwortung möchte ich aus meiner Sicht beschreiben. Wir müssen das normale Geschäft so gut wie möglich am Leben halten. Warten, bis die Krise vorbei ist, funktioniert einfach nicht. Was meine ich damit?

Ich bin ein weltweit bekannter C++ Trainer und bin für meine hohe Auslastung sehr dankbar (>= 14 Monate). Trotzdem wollen alle meine Kunden keine Online-Schulungen.

Dank meiner Bücher rund Online Kurse kann ich einige Monate wirtschaftlich überleben. Das trifft aber nicht für viele meiner Kollegen zu, falls die Krise mehr als 2 Monate andauern wird. Da ich immer den Worst Case annehme, gehe ich davon aus, das die Krise länger als 6 Monate dauert.

Das Ergebnis wird sein, dass viele meiner Kollegen nach der Krise nicht mehr existieren. Damit werden die Schulungen deutlich teurer und die Wartezeiten für die Schulungen deutlich länger für die Kunden werden.

Trainer wie ich sollen nur als Beispiel dienen. Wir müssen das Geschäft am Leben halten, offen für Online-Schulungen und andere Online-Geschäfte sein. Wir müssen lernen mit der Krise zu leben und nicht darauf warten, bis sie vorbei ist. Aussitzen funktioniert nicht!

 

Ich freue mich darauf, wenn du meine Worte teilst und diese Nachricht verteilst. 


RainerGrimmSmall

 

 

Abonniere den Newsletter (+ pdf Päckchen)

Beiträge-Archiv

Sourcecode

Neuste Kommentare