Der Gewinner ist: Funktionale Programmierung mit C++17 und C++20

Die Gewinner der nächsten pdf Päckchen.

Weiterlesen...
Kommentar schreibenGelesen: 3586

ABA - A ist nicht gleich A

Ein bekanntes Problem in nebenläufigen Programmen ist das so genannte ABA Problem. Das bedeutet, dass ein Wert zweimal gelesen wird und jedes Mal den gleichen Wert A zurückgibt. Die Schlussfolgerung, dass sich der Wert nicht geländert hat, ist falsch. Es hat sich ein B dazwischen eingenistet.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developer.

Kommentar schreibenGelesen: 3194

Welches pdf Päckchen soll ich zusammenstellen? Mache dein Kreuz!

Nun ist es an der Zeit, das nächste pdf Päckchen zu schnüren. Du bekommst alle Artikel, alle Sourcecode Dateien und eine cmake Datei zu dem  Thema.

Weiterlesen...
Kommentar schreibenGelesen: 4220

Blockierende und nicht-blockierende Algorithmen

Blockierend, nichtblockierend, "lock-free" und "wait-free". Jeder dieser Begriffe beschreibt eine Charakteristik eines Algorithmus, wenn er in einer nebenläufigen Umgebung ausgeführt wird. Macht man sich daher Gedanken zum Laufzeitverhalten eines Programms, bedeutet es oft, ihn ins richtige Körbchen zu legen. Daher geht es heute um das Einsortieren.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developerr.

Kommentar schreibenGelesen: 2791

Heise: Böseartige Race Conditions und Data Races

In diesem Artikel geht es um bösartige Race Conditions und Data Races. Bösartige Race Conditions sind Race Conditions, die den Bruch von Invarianten eines Programms verursachen, blockierende Threads oder auch Lebenszeitprobleme von Variablen.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developer.

Kommentar schreibenGelesen: 2961

Heise: Race Conditions versus Data Races

Race Conditions und Data Races sind ähnliche, aber doch verschiedene Konzepte. Da sie ähnlich sind, werden sie häufig verwechselt. Verschärfend kommt hinzu, dass beide Begriff ins Deutsche mit kritischem Wettlauf übersetzt werden. Um ehrlich zu sein, verwirrender kann es nicht sein. Gerade aber, wenn es um Gleichzeitigkeit geht, ist eine eindeutige Ausdrucksweise unentbehrlich.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developer.

Kommentar schreibenGelesen: 3567

Heise: Verbesserte Container mit C++17

C++11 besitzt acht assoziative Container. Mit C++17 wird es möglich, komfortabler neue Elemente hinzuzufügen, bestehende Container zusammenzuführen oder sogar Elemente von einem assoziativen in den anderen Container zu verschieben. Das ist aber noch nicht alles. Der Zugriff auf assoziative und sequenzielle Container wurde vereinheitlicht.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developer.

Kommentar schreibenGelesen: 4160

Abonniere den Newsletter (+ pdf Päckchen)

Beiträge-Archiv

Sourcecode

Neuste Kommentare