Blockierende und nicht-blockierende Algorithmen

Blockierend, nichtblockierend, "lock-free" und "wait-free". Jeder dieser Begriffe beschreibt eine Charakteristik eines Algorithmus, wenn er in einer nebenläufigen Umgebung ausgeführt wird. Macht man sich daher Gedanken zum Laufzeitverhalten eines Programms, bedeutet es oft, ihn ins richtige Körbchen zu legen. Daher geht es heute um das Einsortieren.

Hier geht es zum Artikel auf Heise Developerr.

Kommentar schreiben


Abonniere den Newsletter (+ pdf Päckchen)

Beiträge-Archiv

Sourcecode

Neuste Kommentare